Sonntag, 12. Oktober 2008

Freustuhl und seine Geschwister


Mund offen, weit wunder

Nacktmusik und Schimpfapfel
dunkelbunt
Sprachfenster - Küsskreis
Schuhschein & Winterschmerz
blind vergessen
Duftschimmer, Schlafstern und Grünschnee
Wollfedergift

Nein, ich übe mich nicht in experimenteller Lyrik, jedenfalls nicht so geballt. Aber seit ich diese kleine Truhe "Kühlschrankpoesie" geschenkt bekommen habe, entstanden hin und wieder, zwischendrin, ganz nebenbei so einige poetische Neologismen an meinem Tiefkühlfach. Ich habe sie hier mal eben zusammengefaßt. Nicht alles, was sich in magnetischen Worten in meiner Küche lesen läßt, ist von mir selbst, wie mich besonders dieser Satz vermuten läßt:
"Frauen können meist Meer, Zuckerschwester"

Ist eben so'n ganz abgefahrener interaktiver Poetry Spam da in meiner Küche.

Keine Kommentare: