Samstag, 14. März 2009

blöd blutig bleite, äh pleite


Neulich beim Laufen im Park traf ich eine Bekannte die ich einst im Niederländischkurs kennenlernte. Wie es der Zufall will, hatte sie sich gerade für einen eintägigen Auffrischungskurs angemeldet, der exakt heute stattfindet, und fragte mich, ob ich nicht auch mitmachen wolle.

Leider hatte ich heute schon was vor, ein wichtiges Foto-Shooting, dessen Ergebnisse Ihr demnächst noch zu Gesicht bekommt.
Aber auch ohne Auffrischungskurs kann ich mal wieder ein sprachliches Schmankerl aus dem Käse-, Tulpen- undsovielmehr-Land bieten.

Ich stieß nämlich neulich auf den folgenden schönen Ausdruck: "iemand de pis lauw maken".
Was übersetzt "jemandem das Pipi lauwarm machen" heißt.

Was will uns der Niederländer damit sagen, wenn er vor hat, jemandem das Pipi lau zu machen? Nichts anderes, als das , was wir ausdrücken wollen, wenn wir "jemanden bis aufs Blut reizen".

Mit Blut hat das Verärgern bei den Holländern nichts zu tun. Wenn sie das Wort blut verwenden, dann deshalb, weil sie nichts anderes mehr haben. Niederländisch "Ik ben blut" heißt zu Deutsch nämlich "Ich bin pleite". Auch wenn es ein bisschen wie "Ich bin blöd" klingt.

"Blöd" dagegen heißt auch bei den Holländern "bloed", bzw. wird so geschrieben, ausgesprochen wird es allerdings "blud". Das ist auch wichtig, denn damit heben sie sich vom Dänischen ab.
Wenn Sie in Dänemark Tempos kaufen, auf denen "extra blöd" steht, liebe Leser, so besteht nicht die Gefahr, dass die Tempos blutig oder pleite oder blöd sind, sondern das Dänische "blöd" bedeutet wiederum schlicht "weich".*
Man ist ja auch weich in der Birne, wenn man blöd ist.
Und ich werde auch langsam ganz blöd von diesem germanischen Potpourri, weshalb ich abschließend auch diese Entlehnung aus dem Französischen benutze, denn die bleibt bei allen Nordköppen gleich.


*Natürlich schreibt sich das Dänische ö als o mit einem diagonalen Strich durch, aber dieses Zeichen kann in diesem Blog scheinbar nicht umgesetzt werden! Nach viel zu viel Zeit, die ich erfolglos auf die Ermöglichung verschwendet habe, gebe ich nun auf.

Keine Kommentare: