Mittwoch, 15. April 2009

von Modellen und Huren


"Sie ist ein Model und sie sieht gut aus." So der Anfang des Liedes "Das Model" von Kraftwerk aus dem Jahr 1980.
W. (der mikrophonbewanderte) und ich waren zu dieser Zeit etwa 7 Jahre alt. Neulich rief mich W. morgens an und weckte mich mit der Frage, ob ich wüßte, dass er früher immer dachte, dass es in dem Text von "Das Model" um "schmutzige Dinge" ging. Als ich der Sache schlaftrunken-interrogativ auf den Grund ging, gestand W., dass er in (ganz) jungen Jahren wohl meinte, ein Model sei so etwas wie eine Nutte.
"Schaust Du eigentlich "Germany's Next Top-Nutte?" fragte ich.
Es folgte ein Ausmalen darüber, wie so ein Sendekonzept aussehen könnte.
Ich liebe Telefonate mit W.

Zwei Jahre nach dem Kraftwerk-Song gab es ein Lied, in dem es wirklich um eine Prostituierte ging, nämlich um die Rosi. Ich konnte den kompletten Text von "Skandal im Sperrbezirk" von der Spider Murphy Gang auswendig und sang ihn auch immer schön lauthals mit - selbstverständlich ohne ihn tatsächlich zu verstehen: "Und draußen vor der großen Stadt stehen die Nutten sich die Füße platt." Natürlich baten meine Eltern zum Gespräch und klärten mich auf. Also, noch mehr als bisher.

Den Text von "Das Model" hatte ich nicht so präsent. Als ich ihn mir nun kürzlich anhörte, mußte ich unter dem Aspekt von W.'s kindlichem Irrtum doch sehr schmunzeln.
"Sie wirkt so kühl, an sie kommt niemand ran."
(Hmm, eine außergewöhnliche Prostituierte.)
"doch vor der Kamera da zeigt sie was sie kann"
(aha, die schmutzige Pornoindustrie also..)

Worum geht es eigentlich in dem Lied "Uh-Uh-Uh mir bleibt die Luft weg" von DÖF?

1 Kommentar:

wolf hat gesagt…

Dieser W., ein echter Teufelskerl - in vielen Dingen beflissen und weltgewandt (siehe Richtcharakteristik, Puschel, etc.) und andererseits jederzeit bereit sich offen zu seiner kindlichen Seite zu bekennen. Fast, aber auch nur fast, könnte man neidisch werden...