Mittwoch, 25. November 2009

Firlefanz in Florenz

.
Aktuell läuft im Frankfurter Städelmuseum eine Botticelli-Ausstellung. Da werde ich mit meinen Mädels hingehen, sobald ich wieder krückenfrei laufen kann, in Erinnerung an den gemeinsamen Urlaub in der Toskana, bei dem wir die Uffizien in Florenz besuchten und uns "Die Geburt der Venus" ansahen.
Vor den Uffizien bilden sich stets immens lange Schlangen und darum wissend haben wir damals die Eintrittskarten schon frühzeitig besorgt. Anstehen mußten wir dennoch, weil auch der Andrang der Kartenfrühbesitzer schon so groß war, dass man nicht etwa einfach durchgehen konnte. Und während wir da so in der Schlange standen, schlenderten zwei Damen des Wegs, von denen die eine erstaunt fragte, was es denn hier wohl gäbe, wo hier doch so viele Menschen stünden, woraufhin die andere an den Uffizien hochsah, abwinkten und sprach "Nah, it's just art." Woraufhin beide desinteressiert weiter schlenderten.

Ich fand die Venus schön. Habe mir sogar einen Button (!) mit ihr drauf gekauft. Was es eben inzwischen alles so gibt in Museumsshops. Hätte sich Botticelli sicher auch nicht träumen lassen. Willkommen in Frankfurt.
.

Keine Kommentare: