Mittwoch, 30. Juni 2010

Aller Dinge sind drei

.
Schön, jetzt hat man sich nen Wulff gewählt und die ganze Sache vergauckt.
.
.

Mittwoch, 23. Juni 2010

WM-Voodoo(zela)

.
Nicht nur die "Fan-Ausrüstung-und-WM-Accessoires-Industrie" hat zugeschlagen, sondern darüberhinaus gibt es ja so ziemlich alles, was man nicht am Körper oder am Auto befestigen kann, in schwarz-rot-gold. Insbesondere Sachen, die man in den Körper bringt, werden eingefärbt und finden reißenden Absatz. Fußball-Joghurts, schwarz-rot-goldene M&Ms und Fan-Plunder. Ja, Fan-Plunder! Mein persönliches Highlight unter den eingefärbten Widerlichkeiten.
Ich gebe zu, dass ich die M&Ms gekauft habe, ein bisschen Spaß muss sein. Aber was steckt eigentlich dahinter? Geht es um eine Art Voodoo? Wenn wir heute abend alle schwarz-rot-goldene Sachen essen und uns mit Fan-Plundern vergiften, dann werden wir ins Achtelfinale einziehen? Na, dann mal ran!
Bei einem Bäcker erspähte ich sogar ein Kikker-Brot. Mit Doppel-K, in der Tat. Ich fragte meine Begleitung, ob das irgendwas mit dem Textildiscounter Kik zu tun haben soll und seine Meinung über den Bäcker war lediglich: "Dumm wie Brot eben."
So kann das mit dem Voodoo nicht klappen, die Götter sind anspruchsvoll. Wir müssen uns also doch auf die Fußballgötter auf dem Platz verlassen.
.

Freitag, 18. Juni 2010

ADAC statt FIFA

.
Wenn Alberto Undiano Mallenco sich für einen gelben Engel hält, soll er doch beim ADAC arbeiten.
.

Donnerstag, 17. Juni 2010

BP ist ein Drama

.
Aber die Komödie gehört zum Drama nunmal dazu: enjoy.
.

Mittwoch, 16. Juni 2010

Das Fähnchen im Wind

.
2006 war die "Fan-Ausrüstung-und-WM-Accessoires-Industrie" ja noch nicht optimal vorbereitet darauf, wie Deutschland feiern und Farbe bekennen werden würde. Es hat damals viele überrascht. Wer hätte gedacht, dass sich die Freude daran bei den Deutschen bei dieser WM fortsetzt? Na, auf jeden Fall die "Fan-Ausrüstung-und-WM-Accessoires-Industrie". Denn dieses Mal sehen die Fans aus wie üblicherweise nur die holländischen Fans aussehen, wie Deppen und doch irgendwie liebenswert. Man sieht Männer (!) mit Haarreifen (!) auf denen zwei schwarz-rot-goldene Klatschhände wanken. Man sieht nicht nur Fähnchen am Auto, sondern "Außenspiegelsocken" in den Nationalfarben. Dieses Mal gibt es so ziemlich alles und dieses Mal stößt sich kaum jemand daran, dass die Deutschen Flagge zeigen.
Es wird höchstens darüber gespottet, wie man in untenstehender schönen Rundmail nachlesen kann (für alle, die sie noch nicht bekommen haben...).
____________________________________________

INFORMATIONSAUSGABE - STRASSENVERKEHRSAMT - JUNI 2010

In Deutschland hat sich die Qualität der Pkw- und Lkw-Fahrer deutlich verschlechtert. Aus diesem Grund hat das Straßenverkehrsamt ein neues System eingeführt um die schlechten Fahrer zu identifizieren.

Mit sofortiger Wirkung werden allen Fahrern, die sich im Straßenverkehr schlecht benehmen -unter anderem durch plötzliches Anhalten, zu dichtem Auffahren, Überholen an gefährlichen Stellen, Abbiegen ohne zu blinken, Drehen auf Hauptstraßen und rechts überholen- Fahnen ausgehändigt. Sie sind rot, mit einem schwarzen Streifen oben und einem gelben Streifen unten. Dadurch sind sie für andere Verkehrsteilnehmer als unfähige Autofahrer zu identifizieren.


Diese Fahnen werden an der Autotür befestigt und müssen für alle anderen Verkehrsteilnehmer gut sichtbar sein.


Die Fahrer, die eine besonders schwache Leistung gezeigt haben, müssen je eine Fahne auf beiden Seiten ihres Autos befestigen, um auf ihre fehlende Fahrkunst und ihren Mangel an Intelligenz aufmerksam zu machen.


Bitte an andere Verkehrsteilnehmer weiterleiten, so dass alle die Bedeutung dieser Fahnen verstehen.


Mit freundlichem Gruß


Dienstag, 15. Juni 2010

wo ist meine Gage?

.
Huch, ich bin unverhofft Haarmodel geworden.
Mein Schopf, R.'s Foto und keine Ahnung, was Magic Hair Comb Styling sein soll, aber das wird ja hier erklärt.
.

Mittwoch, 2. Juni 2010

BVB oder USIB

.
Nach USFO (Unser Star für Oslo) und dem erfolgreichen Ergebnis das im Lenaismus endete, könnte in Deutschland eine neue Castingshow auf den Plan gerufen werden: USIB (Unser Star in Bellevue).
Ob auch bei diesem Rennen um den ersten Platz Erfolgsgarant Stefan Raab als Mentor fungieren wird, ist fraglich. Allerdings wurde er selbst bereits als „Boss fürs Schloss“ vorgeschlagen, und zwar vom BVB. Nein, nicht von Dortmund, sondern von den Brandenburger Vereinigten Bürgerbewegungen. Dass dieser Vorschlag Anklang findet, ist jedoch noch fraglicher.
So wie die Lage im Moment ausschaut, wird wohl eher eine Frau ins Märchenschloss Bellevue einziehen. Nicht Schneewitchen mit den Sieben Zwergen, sondern Ursula mit ihren sieben Bälgern. Oder vielmehr Dorn“Röschen“. Dass das Ganze im Uschismus endet, ist nicht fraglich, sondern ziemlich unwahrscheinlich.
Aber Hauptsache das Amt des Arbeitsministers geht dann nicht an einen kürzlich frei gewordenen Ministerpräsidenten.

.