Mittwoch, 23. Februar 2011

Ohne mit der Wimper zu zucken

.
Eine Freundin aus jugendlichen Tagen hat einmal in einem Laden etwas geklaut. Wimperntusche, glaub ich. Jedenfalls etwas ganz Unbedeutendes. Kein geistiges Eigentum oder so. Sie wurde erwischt. Sie mußte gemeinnützige Arbeit in einem Tierheim leisten. Scheiße wegkratzen.
Nun frage ich mich: Wäre sie da drumherum gekommen, wenn sie sich entschuldigt und die Wimperntusche zurückgegeben hätte?
.

Mittwoch, 9. Februar 2011

Mit Anstand geklaut

.
Es gibt doch noch anständige Diebe. Derjenige welcher kürzlich meine Brieftasche entwendete, hat diese nach der Geldantnahme offenbar in einen Briefkasten geworfen. Danke, Dieb, dass Du Dich für Briefkasten anstelle von Mülleimer entschieden hast. Werde glücklich mit den 70 Euro, ich hoffe, Du hast sie im Casino gewinnbringend angelegt, Du arme Wurst.

Jedenfalls habe ich alles zurück. Also, bis auf das Geld. Welches ich auch hätte ausgeben müssen, wenn ich Ausweis und Führerschein neu hätte ausstellen lassen müssen. Welches ich natürlich gar nicht hätte investieren müssen, weder in Dieb noch Amt, wenn mir die Brieftasche erst gar nicht entwendet worden wäre. Aber sei's drum.
Das Wichtigste ist doch: meine Lush-VIP-Karte ist wieder da!
Da wußte der Dieb wohl nicht, was er in Händen hielt.

Und danke, Post. Hab mich noch nie so über Sie gefreut.
.

Montag, 7. Februar 2011

Doppelgänger(in)

.
Huch, ich bin ein USB-Stick.